Webseite durchsuchen nach  
 
  
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
     +++   02.12.2017 "Altdöberner Weihnachtsdorf"  +++     
     +++   02.12.2017 Mitgliederversammlung  +++     
     +++   04.12.2017 Jahresabschlussversammlung  +++     

Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz
Fahrtkostenerstattung für Schüler, beantragen


Kurzinformationen

Voraussetzung für die Gewährung des Fahrtkostenzuschusses ist der Besuch des nächstgelegenen Oberstufenzentrums bzw. der nächstgelegenen beruflichen Ersatzschule sowie die Überschreitung der Entfernungsgrenze

  • in der Primarstufe von 2,0 km,
  • in der Sekundarstufe I von 4,5 km und
  • in der Sekundarstufe II von 6,0 km.

Es gilt der Fußweg in der einfachen Entfernung von der Haustür bis zum Eingang der Schule.

Nicht anspruchsberechtigt sind Schülerinnen, Schüler und Auszubildende der Oberstufenzentren, denen eine Ausbildungs- oder Arbeitsvergütung gezahlt wird.


Beschreibung

Die notwendigen Fahrtkosten werden bei Vorliegen der Voraussetzungen abzüglich des Eigenanteils, bei einkommensschwachen Personensorgeberechtigten bzw. volljährigen Schülerinnen und Schülern in voller Höhe zurückerstattet. Der Antrag auf Erstattung der Fahrkosten muss vor Beginn des Erstattungsanspruchs gestellt werden und kann per Post zugesandt werden. Abrechnungstermine für die Fahrtkosten sind der 01. April bzw. 01. Oktober des Jahres.

Für Schülerinnen und Schüler, für die auf Grund der Entfernung zwischen ihrer Hauptwohnung und den jeweils zuständigen bzw. nächstgelegenen oder nächsterreichbaren Schulen eine Unterbringung am Schulort notwendig ist, werden die Kosten in der Primarstufe und der Sekundarstufe I für wöchentliche und in der Sekundarstufe II für 14-tägige Familienheimfahrten erstattet. Notwendig im Sinne dieser Satzung ist die Unterbringung am Schulort, wenn die tägliche Fahrzeit (Hin- und Rückfahrt) mit öffentlichen Verkehrsmitteln 3 Stunden überschreitet.


Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

  • Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten beim Besuch Oberstufenzentren und beruflichen Ersatzschulen, mit Bestätigung der besuchten Schule (Stempel und Unterschrift)
  • Originalfahrausweise bei Abrechnung der Fahrtkosten nach Bewilligung
  • evtl. Sozialhilfebescheide / Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht bei der zu Grunde gelegten Einkommensgrenze (s. Befreiungsverordnung in der jeweils gültigen Fassung)

Fristen

01. April bzw. 01. Oktober des Jahres


Kosten

keine



Ansprechpartner


Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz

Schulverwaltungs- und Kulturamt: Untere Denkmalschutzbehörde

Katrin Krause
Telefon (03573) 870-1528

 
 
www.amt-altdoebern.de
Brandenburg - Oberspreewald-Lausitz