Webseite durchsuchen nach  
 
  
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
     +++   02.12.2017 "Altdöberner Weihnachtsdorf"  +++     
     +++   02.12.2017 Mitgliederversammlung  +++     
     +++   04.12.2017 Jahresabschlussversammlung  +++     
 

Gräbendorfer See

Der Gräbendorfer See ist ein renaturierter Braunkohle-Tagebau des Lausitzer Braunkohle Reviers. Die Flutung des Tagebaurestloches begann im März 1996 und endete im Jahr 2007. Damit war er der erste vollständig geflutete Tagebausee in Brandenburg und des Lausitzer Seenlandes. Die Insel am östlichen Ufer sowie das Ostufer des Gräbendorfer Sees sind Teil des Europäischen Vogelschutzgebietes Lausitzer Bergbaufolgelandschaft. Hier brüten vor allem Sturm- und Großmöwen.

 

Anrainergemeinden des Gräbendorfer Sees sind Drebkau, Vetschau/Spreewald und Altdöbern.

An der Altdöberner Uferseite läd der großräumigen Naturbadestrand "Gräbendorfer Strand" zum Baden und Sonne tanken ein. Für Besucher stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Ein Kinderspielplatz sowie sanitäre Anlagen wurden im Spätsommer 2014 fertig gestellt.

Auch für aktive Besucher wird etwas geboten. Der ca. 10 km lange asphaltierte Rundweg um den See lädt zu naturnahen Touren mit dem Rad, den Inlineskates oder zu Fuß ein.

 

Eine besondere Attraktion ist eine Fahrt mit dem Solarboot "Sunny" auf dem Gräbendorfer See. Anmeldungen sind unter 01520/ 9864810 möglich.

 

Solarboot "Sunny"

 

Blick vom Bootssteg auf den Gräbendorfer Strand

Blick auf den Badestrand

 

Abenddämmerung am Gräbendorfer See

Abenddämmerung am Gräbendorfer See

 

Seedaten:

 

Seefläche: 457 ha

Wasservolumen: 93 Mio m³

Wasserstand über NHM: 67,5 m

Max. Wassertiefe: 50m

Badewasserqualität: ausgezeichnet

 

Lage:

 

 

Anfahrt:

 

über L 52 Calau - Drebkau

über L 523 Reddern- Peitzendorf- Altdöbern

über L 524 aus Cottbus kommend über Kolkwitz- Eichow- Laasow, in Richtung Drebkau

 

 

 

Quellen: www.lmbv.de,www.mugv.brandenburg.de, www.seen.de, Google maps

 
 
www.amt-altdoebern.de
Brandenburg - Oberspreewald-Lausitz