• Start
  • » Nachrichten
  • » Corona-Schutzimpfung: Impfbus des Landkreises nimmt Betrieb auf

Corona-Schutzimpfung: Impfbus des Landkreises nimmt Betrieb auf

13.04.2021
Vorschaubild zur Meldung: Corona-Schutzimpfung: Impfbus des Landkreises nimmt Betrieb auf

Terminvereinbarung erfolgt über Amtsverwaltung 

 

Ab Montag, den 19. April, nimmt der Impfbus des Landkreises Oberspreewald-Lausitz seinen Betrieb auf. Der Bus verkehrt in den nächsten Wochen in allen elf Kommunen im Landkreis. Das Angebot zur Wahrnehmung der Corona-Schutzimpfung richtet sich an impfberechtigte Bürgerinnen und Bürger entsprechend der geltenden Coronavirus-Impfverordnung. Die erforderliche telefonische Terminvergabe erfolgt vorab über die jeweilige Kommune.  

 

Die Tourenplanung des Impfbusses erfolgte durch die Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit den Ämtern, Städten und Gemeinden. Die Stationen, an denen der Impfbus hält, legen die jeweiligen Kommunen fest. Den Auftakt machen in der kommenden Woche das Amt Ortrand, das Amt Ruhland und die Stadt Lauchhammer. Anschließend folgen bis zum 20. Mai Halte in Schwarzheide, Schipkau, Senftenberg, Großräschen, Altdöbern, Calau, Vetschau/Spreewald sowie Lübbenau/Spreewald. Geimpft wird in der Regel von 9-16 Uhr. Der Einsatz des Impfbusses erfolgt in Abhängigkeit der Bereitstellung von Impfstoff durch das Land Brandenburg.

 

Impfbus im Amtsgebiet Altdöbern

Freitag, 07.05.2021: Kultberg Altdöbern, Weinbergsweg 11, 03229 Altdöbern

Montag, 10.05.2021: Kultur- und Freizeitzentrum Neupetershain, Spremberger Straße 19, 03103 Neupetershain

 

Kommunen vergeben telefonisch Termine

Wer Interesse an dem Angebot hat und impfberechtigt ist, wendet sich im ersten Schritt telefonisch an die zuständige Amtsverwaltung. Diese ist für die Terminvergabe und schriftliche Terminbestätigung zuständig und stellt die benötigten Dokumente bereit.

Ansprechpartnerinnen zu den Sprechzeiten Di. 09 -12 Uhr und 13 – 17.30 Uhr sowie Do. 09 -12 Uhr und 13 – 16 Uhr sind: Frau Dürrwald 035434 600 40 und Frau Lindner 035434 600 46

 

Bürgerinnen und Bürger, die im Impfbus geimpft werden, erhalten ihre Zweitimpfung ebenfalls über diesen Weg. Ein Termin zur Zweitimpfung wird bei der Erstimpfung mitgeteilt. Wer aktuell einen Anspruch auf Impfung hat, führt das Land Brandenburg unter www.brandenburg-impft.de auf.

Der komplette Impfvorgang im Bus, inklusive Registrierung, Impfung und anschließender Beobachtungsphase, umfasst etwa 30 Minuten. Der Bus ist barrierefrei. Hilfebedürftige Personen können in Begleitung erscheinen.

Der Impfvorgang im Impfbus beginnt mit der Erfassung der Daten. Im Anschluss findet ein Aufklärungsgespräch mit einem Arzt/einer Ärztin statt. Anschließend erfolgt die Impfung. Nach der Impfung halten sich die Personen für etwa 20 Minuten in einem angrenzenden Objekt auf, um bei unmittelbaren Impfreaktionen sofort reagieren zu können. Sollte es zu einer Wartezeit kommen, wird ein Sitzplatz zugewiesen. Im Impfbus sowie in den Wartebereichen ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Der Impfbus wird durch den Landkreis betrieben. Die Einsatzkräfte stellt der DRK Kreisverband Lausitz e.V. Das ärztliche Personal ist über Honorarverträge über die Kreisverwaltung beschäftigt. Die Ausstattung und das Folieren des Busses erfolgte mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse Niederlausitz.

Die Tourenplanung und eine Auflistung wichtiger Fragen und Antworten rund um den Impfbus kann auf der Internetseite der Kreisverwaltung www.osl-online.de/corona eingesehen werden.

Mit der Inbetriebnahme des Impfbusses wird das derzeitige Impfangebot ergänzt. Corona-Schutzimpfungen sind nach entsprechender Terminvergabe aktuell möglich in der Impfstelle des Landkreises in der Calauer Straße 3 in Senftenberg sowie in den Impfzentren in Cottbus und Elsterwerda. Auch einzelne Hausarztpraxen impfen bereits.

 

Amt Altdöbern

Marktstraße 1

03229 Altdöbern

 

Foto: Impfbus des Landkreises Oberspreewald-Lausitz (Foto: Landkreis)