• Start
  • » Nachrichten
  • » Der Tag des offenen Denkmals in Schloss und Park Altdöbern

Der Tag des offenen Denkmals in Schloss und Park Altdöbern

30.08.2021
Vorschaubild zur Meldung: Der Tag des offenen Denkmals in Schloss und Park Altdöbern

Schloss und Park Altdöbern zählen zu den bedeutendsten Kulturdenkmalen im südlichen Brandenburg und entwickeln sich zu einem wesentlichen Standort im Bereich des Lausitzer Seelandes. Künstlerisch besonders bedeutsam sind neben den Festsälen im Südflügel des Hauptgebäudes auch das Foyer, die Treppenhäuser im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss und der überbaute Innenhof als zweigeschossiger Wintergarten.

 

In diesem Jahr fällt der „Denkmalstag“ auf den Sonntag, 12. September. Das Altdöberner Schloss wird von 11:00 Uhr bis 16.00 Uhr zugänglich sein. Jeweils um 11 und um 15 Uhr haben interessierte Besucher die Möglichkeit, mit einer kleinen Einführung Wissenswertes über dessen Geschichte zu erfahren. Da Corona immer noch einige Hürden bei der Veranstaltung auferlegt, dürfen zeitgleich nur wenige Gäste in das Schloss. Es wird einen entsprechenden Einlass mit Hygienekonzept geben.

 

Im Park kann auf den neu entstandenen Wegen und Brücken gelustwandelt werden. Es wird allerdings keine explizite Führung im Park geben. Eher versuchen die Veranstalter über Aufsteller zu den Arbeiten im Park zu informieren. Ebenfalls können die Besucher sich einen Eindruck vom neu umgestalteten Gutshofgelände verschaffen, wo Bauhof der Gemeinde und die Jugendlichen der Internationalen Jugendbauhütte-Parkdenkmalpflege ihre neue Heimstatt gefunden haben.

 

BRANDENBURGISCHE SCHLÖSSER GmbH

GEMEINNÜTZIGE BETRIEBSGESELLSCHAFT

 

Foto: Der Tag des offenen Denkmals in Schloss und Park Altdöbern (Foto: Boris Aehnelt)