KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

20.09.2020 - 15:00 Uhr
 
18.10.2020 - 15:00 Uhr
 
31.10.2020 - 19:00 Uhr
 
 
 
PARTNER
 
Europäischer Parkverbund Lausitz
lausitzer seeland
Zweckverband-LSLB
LK-OSL
 

 

 
 
 
     +++  Ausschreibung einer Liegenschaft zum Verkauf  +++     
Link verschicken   Drucken
 

WIS investiert in 2020 fast 14 Millionen Euro in Lübbenau und Altdöbern

13,7 Millionen Euro investiert die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH in diesem Jahr. „Das ist für uns schon eine überdurchschnittlich hohe Summe“, gibt Geschäftsführer Michael Jakobs zu. Mit 7,6 Millionen Euro fließt mehr als die Hälfte davon in das aktuelle Großbau-Projekt „Wohnen an den Gärten“ in der Lübbenauer Robert-Schumann-Straße. 58 Wohneinheiten, als 1- bis 4- Raum-Wohnungen mit Größen zwischen 40 und 80 Quadratmetern sollen bei dem Komplettumbau der letzten beiden unsanierten WIS-Wohnhäuser aus den 80-Jahren entstehen. „Das Bauprojekt ist für uns ein sehr großes, wichtiges Vorhaben und richtungsweisend für die gesamte Branche“, betont Michael Jakobs. Aktuell werden auf der Baustelle in der Schumann-Straße Leitungen für Wasser, Elektrik, Heizungs- und Sanitäreinrichtungen verlegt. „Im ersten Haus sind die Grundrisse bereits zu erkennen, Ende Februar soll Estrich eingebaut werden, anschließend können Fliesenleger, Maler und Fußbodenleger ihre Arbeiten ausführen“, erzählt WIS-Projektleiterin Annett Merting.

 

So verhält es sich auch im zweiten großen Bauprojekt der WIS: In Altdöbern baut das Wohnungsunternehmen ebenfalls seniorengerechte Wohnungen mit einem Bauvolumen in Höhe von 3,5 Millionen Euro. „Jene werden auch barrierefrei und per Aufzüge zugänglich sein“, berichtet Annett Merting. Derzeit laufen das Bauantragsverfahren sowie die erforderlichen Baugrund- und Baustoffuntersuchungen. „Die sind nötig, um Aufschluss über die Bodenbeschaffenheit zu erlangen.“ Voraussichtlicher Baubeginn sei im Sommer dieses Jahres. „Für Altdöbern ist dieses Projekt sehr bedeutend, denn die Nachfrage nach Wohnungen mit Aufzug ist da“, so Michael Jakobs. Während die WIS in Lübbenau bereits 528 Wohneinheiten mit Aufzug hat, gibt es diese in Altdöbern bislang nicht. „Das hängt mit dem Zeitpunkt der Sanierungen der Gebäude zusammen. In Altdöbern waren wir nach der Wende sehr schnell und hatten bis zum Jahr 2000 nahezu alle Häuser unseres dortigen Bestandes grundsaniert und dementsprechend einen geringen Leerstand zu verzeichnen“, erklärt Michael Jakobs. In Lübbenau erfolgten die Sanierungen erst später. Leerzüge ganzer Wohnhäuser machten hier Komplettsanierungen, inklusive Einbau von Aufzügen möglich.

 

„Neben den zwei großen Bau-Projekten geben wir in diesem Jahr 2,6 Millionen Euro für ge-plante und laufende Instandhaltungen aus.“ Dazu zählen unter anderem die Modernisierung von Trinkwasserleitungen, sogenannte Strangsanierungen, der Bau von zwei Fahrradhäusern, das Anbringen von Schließblechen, um vor Haustüraufbrüchen zu schützen sowie Fassadenreinigungen. „Damit gehen wir auch auf Mieterwünsche ein, die uns in unserer großen Befragung im letzten Jahr mitgeteilt wurden“, fügt Michael Jakobs hinzu.


WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH
Geschäftsführer: Michael Jakobs
E-Mail: presse@wis-spreewald.de

 
Amt Altdöbern